Judi Dench erblindet

Sorge um den Hollywood-Star

Große Sorge um Schauspielerin Judi Dench: Wie nun bekannt wurde, verliert die 77-Jährige zunehmend ihr Augenlicht. Ärzte sehen keine große Hoffnungen mehr und beführchten, dass sie komplett erblinden wird.

Es ist eine furchtbare Diagnose, doch Judi Dench tritt den Kampf an. Die Ärzte stellten bei der Oscar-Preisträgerin Makuladegeneration fest, eine im Alter auftretende Krankheit, bei der das Gewebe der Netzhaut betroffen ist und die zu einem Verlust der Sehkraft führt.

Doch der Hollywood-Star, der vor allem als "M" in zahlreichen "James Bond"-Filmen mitwirkte, möchte das Schauspielern dennoch nicht aufgeben und lernt Skripte nun mit Hilfe von Freunden und Verwandten.

"Ich mag das sogar, weil ich da sitzen kann und mir die Geschichten vor meinem geistigen Auge vorstellen kann. Das Schlimmste ist aber, wenn ich die Person, mit der ich esse, nicht sehen kann."

OK! wünscht Judi ganz viel Kraft!