Halle Berry will Gabriel Aubrys Enthüllungsbuch stoppen

Sie will ihm einen Maulkorb verpassen

Von Friede, Freude, Eierkuchen ist schon lange keine Rede mehr bei Halle Berry und ihrem Ex Gabriel Aubry. Die Beiden liefern sich einen erbitterten Sorgerechtsstreit um ihre Tochter Nahla. Nun will Gabriel ein Enthüllungsbuch veröffentlichen.

Halle Berry kocht vor Wut! Der Grund: Nach dem ganzen Streit um das Sorgerecht von Tochter Nahla, schlägt ihr Ex Gabriel Aubry jetzt zurück. Er will ein Enthüllungsbuch veröffentlichen. Das passt Halle gar nicht!

Sie versucht mit allen Mitteln das Buch zu stoppen. Aubry hat es satt von seiner Ex als Rasist und gewalttätiger Vater dargestellt zu werden. In seinem Werk  möchte er seine Sicht der Dinge erklären.

Halle setzt derweil alles daran ihn zu  zwingen eine Verschwiegenheitsvereinbarung zu unterschreiben, um ihm einen Maulkorb zu verpassen.

“Ihr schlimmster Albtraum würde wahr werden“, berichtet ein Insider zu der Veröffentlichung des Buches gegenüber einem US-Portal.

Aber das Männermodel weiß genau, wenn er Halle verletzten will, dann auf dem finanziellen Weg. Deswegen verlangt er Geld, viel Geld von der Schauspielerin für Miete, Kinderbekleidung etc.

Scheint, als hätte Halle etwas zu verbergen? Für das Buch würde ihr Ex eine sechstsellige Summe kassieren. Scheinbar der einzige Weg um gegen die Mittel von Halle anzukommen und um das Sorgerecht für Nahla zu kämpfen.

Wie auch immer sich beide Seiten einigen, die Oscar-Gewinnerin wird zur Kasse gebeten. Und zuletzt leidet sicher Tochter Nahla auch unter dem Streit ihrer Eltern.