Herzogin Kate vermisst William

Sie fühlt sich allein

Zwar hat Herzogin Catherine derzeit einen vollen Terminplan, doch am Ende des Tages fühlt sie sich oft allein. Denn ihr Ehemann, Prinz William, ist derzeit auf den südamerikanischen Falklandinseln für einen Militärdienst.

Bei jedem Anlass sieht sie perfekt aus, strahlt in die Kameras und unterhält sich angeregt mit dem Volk. Doch Kate fühlt sich allein. Der Grund: ihr Ehemann, Prinz William, hält sich für sechs Wochen auf den Falklandinseln auf, wo er seinen Militädienst ableistet und als Co-Pilot der Royal Air Force überwiegend Rettungseinsätze fliegt.

In Leicester, wo Catherine Anfang der Woche mit der Queen zu Besuch war, antwortete sie auf die Frage einer Frau wie es William gehe:

"Ihm geht's gut – ich vermisse ihn schrecklich."

Gottseidank ist Kates Terminplan derzeit voll und somit bleibt wenig Zeit für Liebeskummer. Zum 60. Thronjubiläum der Queen tourt die Herzogin momentan mit der 85-Jährigen und ihrem Mann Philip durch das Vereinigte Königreich.

Und schon in wenigen Wochen ist das junge Paar endlich wieder vereint.

Themen