Heidi Klum spricht über Ehe-Aus

Sie bricht ihr Schweigen

Sie verpasste ihrem Noch-Ehemann Seal einen Maulkorb, jetzt spricht Heidi Klum erstmals selbst über das Ehe-Aus.

Heidi Klum bricht ihr Schweigen. Erstmals spricht die 38-Jährige über die gescheiterte Ehe mit Seal. Im Interview mit der amerikanischen "Elle" verrät das deutsche Supermodel:

"Es ist hart. Ich bin nicht aus Stein. Ich fühle mich, als wäre ich im Auge eines Tornados.  All die Emotionen in mir fühlen sich wie ein Tornado an. Und die Welt da draußen, die all die verrückten Sachen mit dir tut - ob du das nun willst oder nicht - das ist ein weiterer Tornado."

"Inzwischen wurde so viel über uns gesagt - über Seal und über mich. Ich werde das nicht weiter kommentieren. Andernfalls werden wir nur sauer aufeinander. Man kann nicht immer alles kommentieren und sagen 'das stimmt und das stimmt nicht'."

Doch was sagt Heidi eigentlich zu Seals Werbetour durch amerikanische TV-Sender, in dem er neben seiner Album-Promo auch fleißig über das Ehe-Aus gesprochen hat?

"Er ist ein erwachsener Mann. Ich kann ihm nicht vorschreiben, was er tun und lassen soll. Natürlich ist es schwer. Die Leute müssen nicht erfahren, wer was getan hat."

Doch anstatt zurückzublicken, will Heidi nach vorn schauen - nicht nur privat, sondern auch beruflich. Ein erster Schritt zur Veränderung: Heidi ließ sich und ihrer Mutter Erna einen neuen Haarschnitt verpassen und postete das Ergebnis sofort auf Twitter.

Und auch neue Projekte stehen an. Da bleibt eben auch kaum Zeit, sich über die Vergangenheit Gedanken zu machen.

Themen