Kim Kardashian reagiert auf Läster-Attacke

Sie schlägt auf Twitter zurück

Reality-Star Kim Kardashian konnte eine Verbalklatsche von "Mad Men"-Schauspieler Jon Hamm nicht auf sich sitzen lassen. Kim wettert zurück!

Was für ein verbaler Fight! "Mad Men"-Schauspieler Jon Hamm, 40, holte in einem Interview der Zeitschrift "Elle" zum ersten Schlag aus: Kim Kardashian, 31, sei genauso wie Paris Hilton, 31, dumm und diese Dummheit werde auch noch fürstlich belohnt.

Paris reagierte auf diese Attacke erst gar nicht. Doch Kim konnte diesen gemeinen Spruch nicht auf sich sitzen lassen. Auf ihrem Twitter-Account schrieb sie:

"Ich habe gerade von den Kommentaren erfahren, die Jon Hamm in einem Interview über mich geäußert hat… Ich respektiere Jon und ich glaube fest daran, dass jeder seine eigene Meinung haben sollte und nicht jeder im Leben den gleichen Weg einschlägt. Wir arbeiten alle hart und sollten uns respektieren. Jemanden dumm zu nennen, der eine eigene Firma hat, produziert, schreibt, designt und kreiert, ist einfach respektlos."

Um ihr Statement zu unterstreichen, setzte sie sich die nächsten Tage eine blonde Perücke auf. Nach dem Motto: "Schau her, Jon, jetzt bin ich blond. Und das passt zu blöd."

Über diese Art der Darstellung kann man geteilte Meinungen haben. Aber auch ihre Mutter und ihr Manager unterstützten Kim via Twitter.

"Wer ist dieser Jon Hamm eigentlich", wetterten beide. Knock-Out und Sieg für den Clan der Kardashians.

Denn die Familie hält zusammen und ist in der Showbiz-Welt nicht so schnell wegzubekommen.