Matthias Schweighöfer: Erster Auftritt nach Trennung

Russendisko-Premiere

Matthias Schweighöfer feierte am Mittwochabend in Berlin Premiere: nicht nur von seinem neuen Film "Russendisko", sondern auch als Single auf dem Roten Teppich. Dennoch: von Trennungsschmerz keine Spur.

Kreischalarm in Berlin: Am Mittwoch, 21.3., feierte Matthias Schweighöfer die Premiere zu seinem neuen Film "Russendisko". Aber spätestens, nachdem Matthias sein Liebes-Aus nach acht gemeinsamen Jahren mit seiner Verlobten Ani Schromm bekannt gab, dürfte er bei seinem weiblichen Publikum noch höher im Kurs stehen.

Ganz souverän gab sich Matthias auf dem Roten Teppich - von Trennungsschmerz keine Spur. Hat er sich mit seiner neuen Rolle als Single-Vater der zweijährigen Greta bereits arrangiert?

"Alles ist schön. Es ist egal, wie oft ich sie sehe. In meiner Freizeit bin ich hauptberuflich Vater", verriet der 30-Jährige im Gespräch mit Bunte.

Die Trennung ist kein Problem, seine Premiere ist geglückt - nicht nur die als Neu-Single, sondern auch die von seinem neuen Film, in dem er den Erfolgsautor Wladimir Kaminer verkörpert, der die "Russendisko" in Berlin eröffnet hat.

Übrigens: "Russendisko" startet am 29. März in den deutschen Kinos.