Bobby Brown wegen Alkohol am Steuer festgenommen

Beim Fahren erwischt

Er kann offenbar die Finger nicht von der Flasche lassen: Bobby Brown hat selbst nach dem tragischen Tod seiner Ex-Frau Whitney Houston noch einen Hang zu Alkohol und Drogen. Am Montag wurde der R'n'B-Sänger in Kalifornien erneut festgenommen, weil er unter Einfluss von Alkohol am Steuer seines Wagens erwischt wurde.

Manche lernen eben nie: Eigentlich wollte die Polizei Bobby Brown nur darauf aufmerksam machen, dass er während des Fahrens nicht telefonieren darf. Beim anschließenden Alkoholtest wurde jedoch ein erhöhter Konsum festgestellt - da klickten die Handschellen.

Die Beamten machten kurzen Prozess und nahmen den 43-Jährigen mit auf die Wache im kalifornischen San Fernando Valley.

Nach zwei Stunden durfte Bobby das Polizeirevier wieder verlassen. Doch ob ihm diese Aktion eine Lehre gewesen ist?

Wir bezweifeln es ganz stark.