Khloé Kardashian verlässt PETA

Nach Mehl-Attacke auf Schwester Kim

Nachdem ihre Schwester Kim Kardashian vergangene Woche mit Mehl beschmissen wurde, weil sie Pelz trägt, zieht ihre Schwester Khloé die Reißleine: Sie steigt bei PETA aus, für die sie sich in der Vergangenheit immer stark gemacht hatte.

Nach der Mehl-Attacke auf ihre Schwester Kim vergangene Woche zieht Khloé Kardashian jetzt die Konsequenzen: Sie steigt bei PETA aus!

Obwohl ihre Schwester sich stets gern in Pelz-Outfits wirft, hatte Khloé in der Vergangenheit immer auf diesen Luxus verzichtet und sich für die Tierschutzorganisation engagiert. 2008 posierte sie sogar unter dem Slogan "Ich gehe lieber nackt, als Pelz zu tragen" völlig hüllenlos. Was ist nun aus den Grundsätzen des It-Girls geworden?

"Ich habe gerade erfahren, dass die für die Attacke verantwortliche Frau sehr starke Verbindungen zu PETA hat, obwohl PETA in der Öffentlichkeit das Gegenteil behauptet", schreibt Khloé in ihrem Blog. "PETA hat nicht nur die Öffentlichkeit belogen, sondern auch bewiesen, dass sie solch ein Verhalten unterstützen."

Weiter fügt sie hinzu: "Ich habe mich lange Zeit für PETA stark gemacht, aber ich war immer dagegen, Leute zu schikanieren - also war dies eine riesige Enttäuschung für mich. Wie ihr alle wisst, billige ich weder Gewalt noch Mobbing noch was letzten Donnerstag passiert ist."

Blut ist bei den Kardashians wohl immer noch dicker als Wasser - oder Pelz.