Mickey Rourke gründet ein Tierheim

Ein Herz für rumänische Streunerhunde

Hollywood-Star Mickey Rourke zeigt ein großes Herz für herrenlose Tiere. Der Schauspieler gründet ein Tierheim, in dem er rumänischen Streunerhunden ein liebes Zuhause bieten möchte.

Dass US-Star Mickey Rourke ein großer Tiefreund ist, wissen wir spätestens seit seiner Chihuahua-Hündin Loki, um deren Tod er sehr lange und auch öffentlich trauerte. Nun beweist er wieder, wie sehr ihm Hunde am Herzen liegen.

Er will ein Tierheim für rumänische Streunerhunde gründen, nachdem ihm selbst am Filmset zum Fantasy-Western "Dead in Tombstone" in Bukarest eine verwahrloste Hündin über den Weg lief. Er nannte sie "Foxi" und peppelte das arme Tier auf.

Die Situation der verwahrlosten Hunde sei in Rumänien "eine Tragödie", sagte Rourke im Zusammenhang mit seinem Vorhaben. So wolle er mit einem Tierheim auch anderen Straßenhunden Platz und ein besseres Leben bieten.

Von "Foxi" will er sich aber nicht trennen. Die Hündin soll nun mit Mickey in die USA ziehen.