Wir sind Helden trennen sich

Pause auf unbestimmte Zeit

Wir sind Helden sind erstmal weg - und das nicht nur in ihrem Songtext, sondern auch in Wirklichkeit. Das erklärt die Popband auf ihrer Internetseite und kündigt eine Pause auf unbestimmte Zeit an.

Wir sind Helden sind nicht nur kreuz und quer auf Tour durchs Land getingelt – nein, sie haben auch Tausende mit ihrer Musik erfreut. Nicht nur Hits wie “Guten Tag“ und “Denkmal“ liegen uns auf den Lippen, wenn wir an die vor zwölf Jahren gegründete Band denken. Doch nun scheint alles vorbei zu sein.

Auf ihrer Onlineseite schreibt die Band: “'Wir sind erst mal raus' heißt: Diese uns sehr liebe, wun­der­schö­ne, be­scheu­er­te Band pau­siert auf un­be­stimm­te Zeit.“

Und das, obwohl sie selber an ihrem “gemeinsamen Baby“ hängen, wie sie weiter schreiben. Warum die Band bestehend aus Judith Holofernes, Jean-Michel Tourette, Pola Roy und Mark Tavassol diesen Entschluss gefasst hat, ist nicht bekannt.

Doch auch wenn es der Gruppe selber schwer fällt, müssen die Fans nicht ganz auf ihre Helden verzichten. So kündigen sie an, “ein­zeln und in allen mög­li­chen Kon­stel­la­tio­nen“ von sich hören zu lassen. Doch es scheint, als sei die Musik von der “Wir sind Helden“-Bandbesetzung erst mal Geschichte.

Themen