Frau zeigt Lindsay Lohan in Los Angeles an

Erneuter Ärger für die Blondine

Nimmt das Drama um Lindsay Lohan denn nie ein Ende? Gerade erst ist ihre Bewährungszeit abgelaufen, da ist LiLo wieder in neuen Ärger verwickelt. Eine Frau hat Lindsay bei der Polizei angezeigt, nachdem es in einem Club in Los Angeles zu einer Auseinandersetzung kam.

Kurz nach ihrem Freispruch macht Lindsay Lohan wieder mit negativen Schlagzeilen von sich Reden, nachdem sie sich mit einer Frau in einem Club ein Wortgefecht geliefert hatte. Das zumindest gab die Unbekannte bei der Polizei von West Hollywood an, wie das amerikanische Online-Portal "TMZ.com" berichtet.

Demnach habe sich Lindsay ihr gegenüber unmöglich verhalten. Der Streit habe in einer handfesten Auseinandersetzung geendet.

"Lindsay war definitiv nicht in irgendeiner Art von Auseinandersetzung verwickelt", behauptet LiLos Sprecher Steve Honig. "Hierbei handelt es sich definitiv um jemanden, der auf Geld aus ist und 15 Minuten Ruhm genießen will."

Für Lindsay bedeutet diese Anzeige großen Ärger, lief doch erst vor Kurzem ihre Bewährung ab. Nun sollte sie sich nichts zu Schulden kommen lassen, sonst landet sie schneller vor Gericht, als ihr lieb ist.

Apropos lieb ist: Aus Geldnot verkauft Lindsay momentan alle ihre Designerkleider:

"Lindsay hat null Einkommen und Unmengen an Rechnungen", weiß ein Nahestehender. "Sie braucht so dringend Geld, dass sie eine ganze Lkw- Ladung mit Designerklamotten, Schuhen und Taschen zur Crossroads Trading Company in Los Angeles fahren ließ. Diese hat sich dann bereit erklärt, rund 10.600 Euro für das Ganze zu bezahlen", weiß ein Insider.

Vielleicht sollte LiLo mal über die Verfilmung ihres Lebens nachdenken. Zu erzählen gäbe es bestimmt vieles ...

Themen