Jennifer Hudson: Geschworene für Prozess ausgewählt

Sie muss dem Mörder ihrer Mutter gegenübertreten

Schwere Zeiten brechen für Jennifer Hudson an: Bald beginnt der Gerichtsprozess gegen William Balfour, der ihre Mutter, ihren Bruder und ihren Neffen ermordet haben soll. Jetzt wurden die Geschworenen ausgewählt.

Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson muss sich auf eine schwere Zeit gefasst machen: Bald wird sie im Gerichtssaal dem Mann gegenübertreten müssen, der am 24. Oktober 2008 ihre Mutter, ihren siebenjährigen Neffen und ihren Bruder brutal ermordet haben soll.

In Chicago ging am Montag, 9.4., der erste Tag der Geschworenenauswahl zu Ende. Das Gericht und die Anwälte konnten sich auf 14 Personen einigen. Ernannt werden müssen zwölf Geschworene und sechs Stellvertreter. Die Auswahl der vier verbleibenden Kandidaten wird für heute, 10. April, erwartet.

Angeklagt ist in dem Prozess Hudsons Schwager William Balfour. Der Ehemann ihrer Schwester Julia, der seit längerem von seiner Frau getrennt lebte, befand sich wegen der Verletzung von Bewährungsauflagen bereits im Gefängnis. 

Nach damaligen Zeitungsberichten hatten die Ermittler Hinweise, dass Hudsons Schwager mit einer Pistole gesehen worden sei, die der Tatwaffe ähnelte. Zeugenberichten zufolge lag er seit Monaten im Dauerstreit mit der Familie.

Balfour selbst hat auf "nicht schuldig" plädiert. Auch die 30-Jährige steht auf der Zeugenliste und wird regelmäßig an der Verhandlung teilnehmen. Bleibt für die Sängerin und Schauspielerin zu hoffen, dass der Täter für die Familientragödie verurteilt wird.