Vermisster GZSZ-Star Michael Dorn ist tot

Beging der Schauspieler Selbstmord?

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der Ex-"GZSZ"-Star Michael Dorn, der wochenlang spurlos verschwunden war, ist tot. Bootsfahrer entdeckten die Leiche des Schauspielers am Karfreitag in der Havel bei Berlin. 

Der ehemalige 'GZSZ'-Schauspieler Michael Dorn ist tot. Bootsfahrer hatten am Karfreitag seine Leiche in der Havel entdeckt. Das Bangen um den zuvor wochenlang vermissten Schauspieler wurde damit zur traurigen Gewissheit.

Die Leiche wurde in der Nähe der Glienicker Brücke auf dem Wasser gefunden. 

War es Selbstmord? Einiges spricht dafür. Denn Zeichen von Fremdverschulden für den Tod gebe es nicht, sagte ein Sprecher der Polizei. Dorn war seit dem 10. März verschwunden. Er hinterließ in seiner Wohnung in Berlin-Moabit einen Abschiedsbrief. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Kurz nach Dorns Verschwinden entdeckten Ermittler das Auto des Berliners an der Glienicker Brücke. Außerdem war ein an die Brücke angebrachtes Seil entdeckt worden. Von dem 43-Jährigen fehlte allerdings jede Spur. Bis jetzt.

Laut "Berliner Morgenpost" soll der Schauspieler, der neben "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auch in in mehreren Fernseh- und Kino-Produktionen wie "Anonymus" sowie in Tom Tykwers Beziehungsdrama "Drei" zu sehen war, private Probleme gehabt haben. Was genau er in seinem Abschiedsbrief geschrieben hat, ist jedoch nicht bekannt.

Themen