Sänger Usher wurde für tot erklärt

Falschmeldung widerlegte Sänger via Twitter

Lange haben wir von Sänger Usher nichts mehr gehört. Dann die Schreckensnachricht aus Amerika: Usher sei bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Doch diese Nachricht widerlegte er selbst auf Twitter. Gott sei Dank!

Es war eine unglaubliche Nachricht, doch sie hielt sich standhaft: Amerikanische Medien berichteten ziemlich detailliert, dass Sänger Usher, 33, am Mittwoch, 11. April, bei einem Autounfall auf der Route 80 zwischen Morristown und Roswell ums Leben gekommen sei.

"Er wurde am Unfallort von Sanitätern für tot erklärt. Ein Foto, das er bei sich trug, konnte Usher identifizieren" oder "Alkohol oder Drogen spielten bei dem Unfall keine Rolle", hieß es auf diversen Online-Seiten.

Nun meldete sich Usher selbst zu Wort und twitterte munter:

"Ich muss gestorben und in den Himmel gekommen sein … Immer noch am Leben …"

Und weiter:

"Niemals in Angst, niemals tot. Lebende Legende!"

Dazu postete Usher einige Bilder von sich selbst, halbnackt und posierend vor der Kamera.

An Größenwahn scheint es dem 33-Jährigen nicht zu mangeln. Wie heißt es so schön: Totgesagte leben länger.