Privater planschen: Jennifer Lopez mietet ein Stück Strand

Bojen trennten sie von anderen Besuchern ab

Einige mieten sich einen Liegestuhl oder Strandkorb, Pop-Diva Jennifer Lopez begnügt sich nicht mit solchen Kinkerlitzchen: In Los Angeles mietete sie am öffentlichen Strand "Marine Beach" gleich einen ganzen Abschnitt nur für sich und ihre Familie. 

Um ungestört und Paparazzi-sicher mit ihren Kindern und ihrem jungen Lover Casper Smart im Meer planschen zu können, hat Jennifer Lopez einfach ein Stück öffentlichen Strand in Los Angeles gemietet.

Laut dem Internetportal “TMZ” zahlte die Sängerin der Los Angeles rund 700 Euro für den extravaganten Familienausflug. Dafür wurden ihr über einen Kilometer öffentlicher Strandfläche von “Marine Beach” zur Verfügung gestellt.

Diesen Luxus genoss J.Lo gemeinsam mit ihrem Tänzer Casper und den Zwillingen Max und Emme in vollen Zügen. Sogar im Wasser wurde eine Grenze durch Bojen eingerichtet, die Fremde nicht überqueren durften.

Mit eigenen Jet-Skis vergnügte sich die Familie prächtig, und auch ein Wakeboard-Trainer stand ihnen zur Verfügung. Für ein Stückchen Privatleben ist der 42-Jährigen Latina eben nichts zu teuer.