Pete Doherty geht ab April in den Entzug

Er will seine Heroinsucht bekämpfen

Was lange währt … Der britische Musiker Pete Doherty lässt sich in eine Entzugsklinik einweisen. Das ist sicherlich die beste News, die der Ex von Kate Moss in den letzten Monaten von sich gab.

"Hier ist Pete Doherty. Ich dachte, ihr seid vielleicht daran interessiert, dass ich Ende April für einen Entzug eingetragen bin", schrieb der Musiker per SMS an das britische Musikmagazin "NME".

Und ja, das dürfte die Öffentlichkeit interessieren, immerhin blieb diese von seinen Drogenexzesse selten verschont. Wir erinnern uns an das Video von 2006, in dem er Kameraleute mit einer Blut-Spritze  bespritzt.

Nun endlich will der 33-jährige Musiker seiner Heronisucht ein Ende setzen und plant Ende April in den Entzug zu gehen. Dass er jedoch schnell clean wird, glaubt er selber nicht.

"Ich habe noch einen langen Weg vor mir", so Doherty selbstkritisch. "Das Zeug zu bekommen wird zum Mittelpunkt jeder Stunde, jeden Tags", beschreibt er seine Sucht.

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Hoffentlich kann er sich an sein Vorhaben halten.