Scarlett Johansson über Scheidung von Ryan Reynolds

Sie ist noch nicht über den Trennungsschmerz hinweg

In einem Interview mit der "Vogue" spricht Schauspielerin Scarlett Johansson ganz offen über die Scheidung von Ryan Reynolds - die sie auch nach einem Jahr noch nicht überwunden hat. Auch zu ihrer kurzen Beziehung mit Sean Penn äußerte sie sich.

Im September 2008 heirateten Scarlett Johansson, 27, und Ryan Reynolds, 35. Dann, im Dezember 2010, gaben sie nach nur zwei Jahren Ehe ihre Scheidung bekannt. Nun spricht die blonde Sexbombe in einem "Vogue"-Interview darüber, wie schwierig eine Scheidung ist:

"Es ist niederschmetternd. Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann einmal an diesen Punkt kommen würde. Wenn man erst einmal vor einer Scheidung steht, kann einem niemand die richtige Antwort oder einen guten Ratschlag geben. Man wird sehr einsam - und das einzige, was die Wunde wirklich heilt, ist die Zeit."

Trotz allem bezeichnet Scarlett die Ehe als eine "schöne Sache" und würde sich immer wieder gerne verlieben. Sie findet es wundervoll, dass Menschen zu so viel Hingabe fähig seien.

Als der Hollywood-Star kurze Zeit nach der Trennung von Reynolds mit dem 24 Jahre älterem Sean Penn gesehen wurde, brodelte die Gerüchteküche über eine angebliche Beziehung der beiden:

"Sean ist ein einzigartiger Mensch und ja, wir haben viel Zeit miteinander verbracht. Aber da war nie wirklich was, wir haben nichts definiert."

Bei dem ganzen Beziehungsstress nimmt sich Scarlett trotzdem keine Auszeit von der Liebe und wurde in den letzten fünf Monaten häufig mit dem New Yorker Werbeguru Nate Taylor gesehen.