Schauspieler Ryan O'Neil leidet an Prostatakrebs

Sorge um den Hollywood-Star

Große Sorge um den amerikanischen Schauspieler Ryan O'Neal. Wie nun bekannt wurde, leidet der 70-Jährige an Prostatakrebs. 2001 hatte er erst seine Leukämie-Erkrankung überstanden. Doch nun folgte erneut die Schreckensdiagnose.

"Obwohl ich im Angesicht der Nachricht schockiert und fassungslos war, schätze ich mich glücklich, dass [der Krebs] früh diagnostiziert wurde. Und laut meinem außergewöhnlichen Ärzteteam stehen die Chancen auf eine völlige Heilung gut", verriet O'Neal gegenüber dem amerikanischen "People Magazine".

Tragisch: Nicht nur, dass Ryan O'Neal ("Love Story") bereits an Leukämie erkrankt war und diese 2001 besiegte, auch seine Lebensgefährtin Farrah Fawcett verlor er 2009 an den Krebs, nur wenige Tage, nachdem er ihr einen Heiratsantrag gemacht hatte.

Wir wünschen Ryan alles erdenklich Gute und ganz viel Kraft, um diese schreckliche Krankheit zu besiegen.

Themen