Demi Lovato in Venezuela von Fans attackiert

An den Haaren gezogen - trotz 17 Bodyguards

Dieses Wochenende hatte Demi Lovato in Venezuela, Südamerika, verbracht. Und trotz ihrer 17 Bodyguards wurde der ehemalige Disney-Star von seinen Fans ziemlich in die Mangel genommen.

Für Demi Lovato war das wohl ein wildes Wochenende in Venezuela. Die 19-Jährige wurde trotz ihrer Security fast zu Boden gerissen - Haare ziehen inklusive.

Sie selbst kommentiert das Ganze via Twitter wie folgt: "17 verdammte Bodyguards gestern, und trotzdem haben sie mir an den Haaren gezogen!!!! Hahahahaha, Venezuela, du bist durchgeknallt!!! Ich liebe euch alle."

Es handelte sich also um eine freudige Geste, die ihr die Fans entgegen brachten. Trotz des hartnäckigen Körperkontakts, den Demi ihren Anhängern nicht krumm nimmt, konnte sich die 21-Jährige an Wetter und Land erfreuen. "Wie wunderschön ist Venezuela!!!!???", und noch vieles mehr ließ die Sängerin über Twitter verkünden. 

Mal abgesehen von der Haar-Attacke können sich Lovato-Fans freuen, denn diese Woche veröffentlicht sie eine  Piano-Version ihrer Single "Give Your Heart A Break".