Mel Gibson beschimpft jüdischen Drehbuchautor

Joe Eszterhas wird am Telefon von ihm angepöbelt

Mel Gibson macht seinem Ruf als antisemitischer Choleriker mal wieder alle Ehre. Sein neuester Totalausfall: Er beschimpft seinen Drehbuchautor Joe Eszterhas am Telefon.

Mel Gibson scheint wohl nicht aus seinen Fehlern zu lernen. Nach Skandalen wegen seiner angeblichen antisemitischen Äußerungen legt er nun ordentlich nach. Im Internet tauchte eine Tonbandaufnahme auf, bei der Mel den jüdischen Drehbuchautor seines Film “The Maccabees“, Joe Eszterhas wüst beschimpft:

“Ich gehe arbeiten und du wirst bezahlt. Ich allerdings nicht. Scheiße! Ich verdiene das Geld und du kleiner Wichser verschaffst dir dadurch Vorteile. Du bist genauso wie jeder andere ‘Motherf***er'. Scheiße!“

Die Aufnahmen sind in seinem Ferienhaus in Costa Rica entstanden. Während des Gesprächs kann man hören, wie er total ausrastet und Dinge durch die Gegend schmeißt.

“Warum habe ich nicht den ersten Entwurf von “The Maccabees“? Was zum Teufel hast du gemacht?“, brüllt der “Braveheart“-Darsteller den Autor an.

In seinem Wutanfall kommt er auch auf seine Ex Oksana zu sprechen und schreit: “Ich verdiene Geld für eine dreckige, kleine Schlampe, die mich ausnutzt.“

Entstanden ist die Aufzeichnung, weil Eszterhas Sohn Nick das Gespräch aufzeichnete und somit beweist, dass Mel doch nicht so unschuldig ist, wie er tut.

Kurz danach waren Mels Probleme mit jüdischen Mitbürgern auch Thema bei einer Pressekonferenz für seinen neuen Film "Get the Gringo", deren Regisseur ebenfalls jüdischist. Auf die Frage, ob er Probleme hatte mit Mel zusammenzuarbeiten, fällt der ihm ins Wort und antwortet gereizt: “Nein.“

Ach Mel, mach doch mal wieder mit deiner guten Arbeit von dir Schlagzeilen!

Themen