Angelina Jolie weinte beim Heiratsantrag von Brad Pitt

Glückstränen bei der Verlobung

Wie romantisch! Knapp eine Woche nach der Verlobung von Angelina Jolie und Brad Pitt kommen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. So soll Angelina bei der Verlobung vor Glück gelacht und geweint haben.

Am Wochenende wurde bekannt, dass "Brangelina" nach sieben gemeinsamen Jahren und sechs Kindern endlich heiraten wollen. Brad Pitt soll ein ganzes Jahr gebraucht haben, um den perfekten Ring für seine Geliebte zu designen. Jetzt kommen immer mehr Details einer der wohl romantischsten Verlobung aller Zeiten ans Licht:

"Brad versammelte die ganze Familie an einem schönen Frühlingstag und zeigte Angelina den Ring, den er persönlich mit dem Juwelier Robert Procop angefertigt hat", sagte eine Vertrauter der "US Weekly". Und erzählt weiter über die sonst so starke und gefasste Schauspielerin:

"Angelina weinte und lachte gleichzeitig, lief freudestrahlend herum und zeigte ihren Kindern den Ring. Dann umarmten sie sich alle."

Ob Hollywoodstar oder Mädchen von nebenan - vor Glück weinen müssten wir in solchen Situationen wohl alle!

"Brangelina" stehen anscheinend unter großem Druck, die Hochzeit so bald wie möglich zu feiern:
"Meine Kinder haben Shrek und Fiona gesehen, wie sie im Film heiraten. Seitdem fragen sie mich ständig, ob und wann unsere Hochzeit denn endlich ist - und ob wir auch einen so großen Kuchen haben werden!", plauderte Angelina ganz offen über die Ereignisse im Hause Jolie-Pitt.

Während sich die ganze Welt für die Großfamilie freut, ist das reisefreudige Paar wieder mal unterwegs. Dieses Mal sind "Mr. und Mrs Smith" auf die Galàpagos-Inseln gereist und planen dort hoffentlich ein wunderschönes Fest. Verlier bloß nicht deinen Ring, Angie!