Boy George meldet sich bei Twitter ab

Wegen Beschimpfungen auf seiner Seite

Boy George hat die Nase gestrichen voll! Der aktive Twitter-User wird jetzt der sozialen Plattform den Rücken kehren, nachdem er über das Portal schwulenfeindliche Spam-Nachrichten erhalten hatte.

Boy George wird sich derzeit wohl fragen: “Do You Really Want to Hurt Me?“, denn einige ihm nicht wohlgesonnene Twitter-User haben den Sänger auf dem Portal übel beschimpft. Die Konsequenz: Die 80er-Ikone will dem sozialen Netzwerk so lange den Rücken kehren, bis etwas gegen derartige Spam-Nachrichten unternommen wird.

So twitterte George zum Abschied: "Wenn Twitter sich dazu entscheidet, mir mit dieser Spam-Sache zu helfen, dann komme ich vielleicht zurück. Bis dahin sage ich Goodbye. Ihr könnt Twitter ja um Hilfe bitten, ich habe es schon versucht"

Doch scheinbar bisher ohne Erfolg. Zuvor musste er sich schwulenfeindliche Postings von diversen Usern gefallen lassen. Inzwischen hat er die Angelegenheit seinem Anwalt und der Polizei überreicht.

Bleibt zu hoffen, dass derartige Beschimpfungen bald der Vergangenheit angehören und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.