Emergency Room-Star Noah Wyle ist verhaftet worden

Er protestierte für die Rechte behinderter Menschen

Noah Wyle war immer der liebe, sympathische Arzt bei “Emergency Room“. Doch im echten Leben wurde er nun verhaftet. Der Grund: Er protestierte in Washington D.C. für die Rechte behinderter Menschen.

Noah Wyle hat auch im echten Leben eine helferische Ader. Er setzt sich privat für die Rechte älterer und behinderter Menschen ein. Sein Gerechtigkeitssinn geht sogar soweit, dass er bei einem Protest in Washington D.C. verhaftet wurde.

Der ehemalige Serien-Arzt protestierte dort mit 100 anderen Mitgliedern der Organisation “ADAPT“ während eines Kongresses der die Kürzung der “Medicaid“ ein Gesundheitsfürsorgeprogramm in den USA beschließen wollte. Das Programm unterstützt Personenkreise mit geringem Einkommen, Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen.

Wyle soll in Handschellen abgeführt worden sein. Ob seine Protestaktion ein Nachspiel hat ist nicht bekannt.

Wir sagen Daumen hoch Noah für so viel sozialen Einsatz!

Themen