Justin Bieber löst Chaos in London aus

Hysterische Fans am Flughafen

Justin Bieber am Flughafen Heathrow in London Justin Bieber am Flughafen Heathrow in London Justin Bieber am Flughafen Heathrow in London Justin Bieber am Flughafen Heathrow in London

Wenn ein Superstar sein Kommen ankündigt, wird er von seinen Fans erwartet. Wenn Justin Bieber seine Ankunft ankündigt, erwarten ihn hunderte hysterische Fans. Wie nun am Londoner Flughafen Heathrow passiert. Seine Ankunft sorgte für ein regelrechtes Chaos.

Justin Bieber, 18, hatte seine Reise bereits über Twitter angekündigt - dass ihn dann eine Horde von wild gewordenen Teenagern in London erwarten würde, hätte er wissen sollen.

Am Montag, 23. April, reiste Justin Bieber in die britische Hauptstadt, um auf Promo-Tour für sein neues Album "Believe" zu gehen. Tausende hysterische Fans warteten auf den Sänger, überraschendes Chaos machte sich breit. Nur einmal berühren, nur einmal seine Nähe spüren.

Für Justins Bodyguards ein echter Kampf, hatte sich doch eine ganze Menschenmasse am Airport versammelt, um die Ankunft ihres Stars zu feiern.

Zwar erfüllte Justin auch gewohnt cool und professionell Autogramm- und Fotowünsche, doch er versuchte auch schnell vor der hysterisch gewordenen Masse zu flüchten.

"Wow. Als ich ankam, sind die Leute im Londoner Flughafen ausgeflippt. Aber meine 'Beliebers' sind mir das wert. Obwohl es Leute gibt, die dazwischen funken wollen. Heute hatten sie keine Chance.", twitterte er im Anschluss.

Von dem kleinen Tumult hat sich der Sänger inzwischen wieder erholt und absolvierte bereits erste Pressetermine.

Es ist eben nicht einfach, ein internationaler Superstar zu sein.