Sarajevo ernennt Angelina Jolie zur Ehrenbürgerin

Für ihren Film In the Land of Blood and Honey

Große Ehre für Angelina Jolie: Die schöne Schauspielerin wird zur Ehrenbürgerin Sarajevos ernannt. Damit dankt die Stadt der Sondergesandten der UNO dafür, dass sie mit ihrem Film "In The Land of Blood and Honey" auf die Misere des Bosnienkriegs aufmerksam gemacht hat.

Für Angelina Jolie, 36, könnte es derzeit kaum besser laufen: Mit ihrem Verlobten Brad Pitt läuft alles wie geschmiert, die Hochzeitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren und von der UNO wurde sie zur Sondergesandten befördert. Jetzt wird der schönen Schauspielerin eine weitere Ehre zuteil: Sarajevo ernennt sie zur Ehrenbürgerin.

 Die bosnisch-herzegowinische Hauptstadt will dadurch der Schauspielerin dafür danken, dass sie mit ihrem Regiedebüt „In the Land of Blood and Honey“ die Welt auf die Misere des Bosnienkrieges aufmerksam gemacht habe.

Der erste Film der 36-Jährigen als Regisseurin habe dazu beigetragen, "die Wahrheit über die Ereignisse im Zusammenhang mit dem Krieg in Sarajevo und in Bosnien am Leben zu erhalten", teilte der Regionalrat in der bosnischen Hauptstadt mit. 

Bereits im letzten Jahr erhielt Jolie beim Filmfestival der Stadt den „Heart of Sarajevo-Award“, wobei sie in Tränen ausbrach und schwärmte, wie sehr sie das Land schätze.

Die Ehrung soll Jolie am 3. Mai überreicht werden.

Und der Einsatz der Schauspielerin geht weiter: Als Sondergesandte des UN-Flüchtlingskommissars Antonio Guterres besuchte Jolie am Wochenende Ecuador.