Jessica Schwarz splitternackt im Hotel ausgesperrt

Sie hatte die Toiletten- mit der Zimmertür verwechselt

Peinlich, peinlich: Jessica Schwarz verwechselte in der Nobelherberge „Bayerischer Hof“ die Toiletten- mit der Zimmertür. Die Folge: Sie stand splitternackt im Flur des Hotels! Doch Not macht erfinderisch ...

Das war für Jessica Schwarz der vielleicht unangenehmste Moment ihres Lebens: Die schöne Schauspielerin stand plötzlich splitternackt im Flur des Hotels „Bayerischer Hof“. Grund: Die 34-Jährige hatte die Toiletten- mit der Zimmertür verwechselt. Die Tür war da schon ins Schloss gefallen.

Doch Not macht erfinderisch: In einer Truhe fand die dunkelhaarige Schöne eine große Plastiktüte. Die Rettung! „Da habe ich zwei Löcher reingemacht, sie mir angezogen und bin los zur Rezeption. Dann kam schon einer: Frau Schwarz, können wir Ihnen helfen? Das war so peinlich, dass ich es vier Tage keinem erzählen konnte“, gestand die 34-Jährige jetzt der „Gala“.

"Ich hatte schon ziemlich viele peinliche Erlebnisse, aber das war das schlimmste", erzählt die ehemalige Viva-Moderatorin weiter. 

Trotzdem war es ihr der Vorfall auch später noch ungemein unangenehm: "Das war so peinlich, dass ich es vier Tage keinem erzählen konnte", so das Ex-"Bravo"-Girl.

Schwarz ("Buddenbrooks") wird am Freitag gemeinsam mit ihrem Kollegen Elyas M'Barek ("Türkisch für Anfänger") die Verleihung des Deutschen Filmpreises im Berliner Friedrichstadtpalast moderieren. Vielleicht gibt sie dann ja wieder eine Kostprobe ihres zweifellos vorhandenen Improvisationstalents!