Bushido: Wird er neues DSDS-Jurymitglied?

'Ich bin bereit für DSDS'

Nach dem Quotentief für die diesjährige Staffel von DSDS plant RTL drastische Veränderungen. Jurymitglieder und Moderator sind raus. Nun ist Rapper Bushido als neuer Juror im Gespräch.

Nachdem die diesjährige Staffel von DSDS die niedrigsten Einschaltquoten seit Beginn der Sendung verzeichnet hat, plant man, der Casting-Show mit einer Neustrukturierung zu altem Ruhm zu verhelfen.

Vor einigen Tagen wurde gemeldet, dass umfassende Maßnahmen bereits in Planung stünden, nach denen Juroren und Moderator Marco Schreyl, 38, ersetzt werden sollen. Lediglich Dieter Bohlen soll in alter Manier durch den Abend führen. Der Poptitan könnte allerdings mit wirklich prominenter Unterstützung rechnen. Denn Medienberichten zufolge soll der Berliner Rapper Bushido, 33, als neues Jurymitglied im Gespräch sein.

Der Musiker zumindest zeigte sich in einem Interview von der Idee sehr angetan: "Das war mal echt 'ne voll krasse Nummer! Dieter Bohlen ist ein geiler Typ. Ich bin bereit für DSDS", verriet er gegenüber der "Bild". Auch RTL dementiert die Gerüchte um eine Zusammenarbeit mit dem Rapstar nicht: "Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Es ist jetzt noch zu früh, mögliche Personalien zu kommentieren."

Es wäre nicht das erste Mal, dass der Rüpel-Rapper für eine Überraschung sorgt. Ende 2011 war das Staunen in Deutschland groß, als der Berliner mit einem "Bambi" als "Vorbild für Integration" ausgezeichnet wurde. Seine Auszeichnung wurde im ganzen Land heiß diskutiert.

Eines ist klar: Bushido polarisiert. Und eben diese Uneinigkeit über den Skandalrapper könnte das Interesse an dem mittlerweile etwas verstaubten Casting-Format neu anfachen. Ob RTL den provokanten Musiker also tatsächlich ins Boot holt?

Wir sind gespannt!

Themen