Charlie Sheen verklagt Stripclub

Keinen Sinn für Humor

Da versteht Charlie Sheen keinen Spaß mehr: Ein Stripclub in New York bietet einen “Charlie Sheen Room“ an und wird deswegen jetzt von dem Schauspieler verklagt.

Na, so prüde und unlustig kennen wir Charlie Sheen gar nicht. Der ehemalige “Two and a Half Men“-Star hält sich zwar selber nur allzu gerne in Stripclubs auf, doch in Verbindung damit gebracht werden möchte er scheinbar nicht.

Ein New Yorker Nachtclub bietet jetzt ein ganz besonderes Verwöhnpaket an: In dem so genannten “Charlie Sheen Room“ können sich die Gäste von Stripperinnen mit Sushi verwöhnen lassen. Und auch das Ambiente lässt keine Wünsche offen. Passend zum Thema ist der gesamte Raum mit Bildern von Sheen verziert.

Der 46-Jährige kann gar nicht darüber lachen und so flattert dem Club nun eine Unterlassungsklage ins Haus. Scheinbar hat er allen Ernstes Sorge, dass eine derartige Geschichte seinem Ruf schaden könnte. Wir wundern uns und meinen, da gab es sicherlich unzählige Abstürze und Totalausfälle, die wohl mehr seinem Image geschadet haben.

Ein ganz schöner Spielverderber dieser Sheen! Ihm hätten wir doch ein bisschen mehr Sinn für Humor zugetraut.