Designer streiten um Angelina Jolies Hochzeitskleid

Tauziehen um die Robe

Bald steht die Mega-Hochzeit des Jahres von Brad Pitt und Angelina Jolie ins Haus. Einer der spannendsten Fragen: Was wird Miss Jolie tragen?

Gerüchten zufolge ist bereits nach außen gedrungen, dass Angelina Jolie sich - wen wundert's - anscheinend ganz entgegen gewöhnlichen Konventionen, ein schwarzes Kleid zur Vermählung vorstellt. Es soll weitaus weniger traditionell ausfallen als ihr Verlobungs-Ring, mit dem sie laut Quellen so gar nicht glücklich sein soll. Viel zu schlicht und langweilig sei ihr das Schmuckstück, so Insider-Quellen.

Im Rennen für das Kleid sind derzeitig zum einen Entwürfe des Designer-Duos Badgley Mischka, die die zukünftige Mrs Pitt in eine glamouröse mit Perlen bestickte Kreation hüllen wollen.

Monique Lhuillier geht mit einem atemberaubenden, ganz schlicht gehaltenen rückenfreien Entwurf ins Rennen, der Jolies Hang zu puristischem Design entgegenkommt.

Modeschöpferin Reem Acra sieht Angelina eher in einem engen schulterbetonten Traum aus Satin mit extrem betonter Taille.

Die Ideen klingen allesamt zauberhaft. Um in den Kleidern eine gute Figur zu machen, täte Angelina Jolie angesichts ihrer knochigen Erscheinung allerdings ganz gut dran, noch vor der Hochzeit im August ein paar Pfunde zuzulegen.