Miley Cyrus nimmt ausgesetzten Babyhund auf

Welpe Happy vor dem Supermarkt gefunden

Miley Cyrus mit ihrem neuen Begleiter beim Friseur Och, wie süß: der kleine Knuddelig:

Miley Cyrus hat ein Herz für Tiere: Vor der Supermarktkette Walmart fand die Sängerin ein ausgesetztes Babyhündchen mit großen Kulleraugen - und nahm es kurzerhand mit nach Hause.

Miley Cyrus' Hunde "Lily", "Floyd" und "Ziggy" bekommen Gesellschaft: Die Schauspielerin nahm jetzt den Welpen "Happy" auf, der in einer Kiste vor einem "Walmart"-Supermarkt zurückgelassen wurde.

Die womöglich zuküntige "X Factor"-Jurorin machte gestern auf Twitter ihrem Ärger Luft: "Ich verstehe einfach nicht, wie Menschen so grausam sein können."

Und weil der kleine Vierbeiner so viel Glück hatte, von Hundenärrin Miley aufgenommen zu werden, wurde er kurzerhand "Happy" genannt.

"Es ist ein kleiner Junge, aber wir sind nicht zu 100 Prozent sicher, was er ist – vielleicht ein Rottweiler-Beagle-Mix :)“, zwitscherte die 19-Jährige weiter. 

Seit dem Fund musste "Happy" schon diverse Male als Fotomotiv herhalten. So war er beim Frisörbesuch mit von der Partie, guckte aus Mileys Tasche auf dem Beifahrersitz ihres Autos oder machte es sich auf einer Lederdecke kuschelig. 

Und wenn man die Bilder des haarigen Familienmitglieds so sieht, versteht man sofort, warum die Jung-Schauspielerin ihn sofort unter ihre Fittiche nehmen musste: große Kulleraugen und ein unschuldiger Blick lassen auch uns das Herz aufgehen!

Auch Miley Cyrus' Liebster Liam Hemsworth wurde sofort in die Betreuung des kleinen Kerlchens eingespannt. Fotos zeigen ihn, wie er für "Happy" shoppen geht - und mit Tierfutter-Tüten und einem Hundebett aus einem Geschäft kommt. 

Ein Hundeleben erwartet der knuddelige Vierbeiner im Hause Cyrus also auf keinen Fall!