Isabella Cruise ist stolz darauf bei Scientology zu sein

Die Sekte hat ihr anscheinend den Kopf verdreht

Die Adoptivtochter von Tom Cruise, Isabella Cruise, verriet jetzt in einem Interview, dass sie es mag in der Sekte "Scientology" zu sein. Ihr Freund, mit dem sie zusammenlebt, ist ebenfalls Scientologe.

Wir sind schon etwas schockiert. Denn wir sind eigentlich davon ausgegangen, dass die Tochter von Tom Cruise, 49, Isabella Cruise, 19, nicht aus ganz so freien Stücken Mitglied der Sekte "Scientology" ist und sich daraus zu befreien versucht. Aber da haben wir uns wohl geirrt.

Denn jetzt gab sie dem Magazin "New Idea" ein Interview, das alle Karten aufdeckt. Sie sei sehr gerne Mitglied der Sekte.

"Wir sind wirklich stolz darauf bei Scientology zu sein." Mit "wir" meint Isabella nicht etwas nut ihren Vater und dessen Ehefrau Katie Holmes, 33, sondern auch ihren Freund Eddie Frencher, 23, mit dem sie vor Kurzem zusammengezogen ist. Die Beiden lernten sich innerhalb des Scientologen-Kreises kennen.

Über ihre Adoptivmutter Nicole Kidman, 44, zu der sie einige Jahre keinen Kontakt pflegen durfte, habe sie jetzt ein sehr tolles Verhältnis: "Ich liebe meine Mama. Sie ist meine Mama. Sie sit toll. Ich sehe sie manchmal in Nashville und spreche mit ihr. Wir sind eine tolle Familie und stehen uns alle sehr nah."

Was Isabella zur Zeit so macht? "Ich bin glücklich, genieße meinen Job (als Künsterlin) und lerne über all die verschiedenen Kunst-Materialien."

Aha, na dann.