Jessica Simpson designt Umstandsmode

Neue Geschäftsidee für Schwangere

Sie ist frischgebackene Mutter - und tüchtige Geschäftsfrau. Wieso also das Eine mit dem Anderen nicht kombinieren? Jessica Simpson will ihre eigene Umstandsmode herausbringen - schon im Herbst sollen die Teile erhältlich sein.

Seit der Geburt ihrer Tochter Maxwell vor zwei Wochen dreht sich bei Jessica Simpson, 31, alles nur ums Baby. Ständig kleidet sie die Kleine in hochwertige Designermode - angeblich ist in ihr ein regelrechter Kaufrausch ausgebrochen.

"Ich bin süchtig danach, Haarbänder mit riesigen Blumen darauf für Maxwell zu kaufen“, twitterte die frischgebackene Mutter. "Sie ist unheimlich hübsch! Ich kann nicht anders, als ’Schick machen’ mit ihr zu spielen.“

Doch als Mutter weiß Jessica auch, wie schwer es ist sich als Schwangere gut zu kleiden. Deshalb bringt sie nun ihre eigene Umstandsmode heraus, mit modischen Designs, bequemen Stoffen und zu günstigen Preisen (ab ca. 30 Euro).

"Ich bin so aufgeregt, mit 'Destination Maternity' eine Kollektion zu designen, die modisch ist und die dich toll aussehen und wohlfühlen lässt. Als werdende Mutter möchte man bequeme Kleidung tragen, die dem Babybauch schmeichelt. Man möchte seinen Bauch zeigen", verriet sie gegenüber dem amerikanischen Promi-Magazin "People".

Die Kollektion wird „Jessica Simpson Maternity“ heißen und soll ab Herbst zunächst in den USA erhältlich sein.