John Travolta: 1. Masseur lässt Klage fallen

Der Sexualdelikt-Fall bekommt eine Wende

Nanu! Da kann sich aber einer nicht entscheiden. Nach aktuellen Angaben ließ der erste Kläger des Schauspielers John Travolta seine Anschuldigung gegen den Star fallen.

Es gibt eine weitere Wende im Fall des angeklagten US-Schauspielers John Travolta, 58. Erst konnte sich der erste Kläger, unter dem Pseudonym John Doe #1 geführt, nicht an das richtige Datum des angeblichen sexuellen Übergriffes seitens des Stars erinnern und verstrickte sich dadurch in ein großes Wirrwarr.

Doch jetzt, nach aktuellen Angaben des "People Magazine", ließ John Doe #1 seine Klage sogar fallen! Das heißt, dass John "nur" noch zwei Kläger zu befürchten hat. Warum John Doe #1 von seiner Anschuldigung jetzt nichts mehr wissen will, ist unklar.

Sein Anwalt sprach in einer öffentlichen Aussage von "Differenzen": "Wir hatten unterschiedliche Meinungen wie wir den Fall weiterbehandeln und haben uns entschieden getrennte Wege zu gehen." Der fehlende Anwalt hat also wahrscheinlich zur fallengelassenen Klage geführt. Ob John Doe #1 mit einem neuen Anwalt auftauchen wird, ist fraglich.

Weiterhin wird besonders der zweite Kläger, John Doe #2, genau unter die Lupe genommen. "Wir werden die Anschuldigungen von John Doe #2 zu widerlegen versuchen. Aber wir brauchen erst genauere Einzelheiten," so der Anwalt von John Travolta.

Bei so vielen Johns kommen wir ganz schön durcheinander... Wir wünschen uns für John TRAVOLTA jedenfalls, dass sich alles aufklärt und dieser Fall positiv für ihn ausgeht.