Lässt Usher seine Ex Tameka Forster obdachlos werden?

Sie wohnt in seiner Villa

Nach der offiziellen Trennung und dem Einreichen der Scheidungspapiere überlegt Sänger Usher jetzt, ob seine Ex-Frau Tameka Forster weiterhin in seiner Villa wohnen darf.

Die Scheidungen in Hollywood reißen einfach nicht ab. Vor knapp einem halben Jahr trennte sich auch US-Sänger Usher, 33, von seiner Frau Tameka Forster, 41, und reichte bald darauf die Scheidungspapiere ein.

Doch es kam es zu einem bösen Sorgerechtsstreit, denn Tameka wollte das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne Usher V, 4, und Naviyd Ely, 2.

Doch jetzt sollte dieser Streit eigentlich beigelegt werden und die Beiden wollten sich auf ein gemeinsames Sorgerecht einigen.

Nun gibt es aber wieder Grund zur Sorge, diesmal für Tameka: Usher will die Villa im Bundesstaat Georgia, die seine Ex derzeit noch mit den Kindern bewohnt, ganz für sich allein haben.

In 60 Tagen schon könnte Tameka vor dem Nichts stehen und obdachlos sein. Die Entscheidung darüber liegt allein in Ushers Händen. Es ist nämlich so, dass in der Vereinbarung der Scheidungspapiere steht, dass Usher die Villa verkaufen könne, wann er wolle. Nach dem bitterbösen Streit um die Kleinen könnte Usher diese Situation ausnutzen und Tameka rausschmeißen.

Von Freunden heißt es, dass Tameka ausgeflippt sei, als sie davon hörte. Sie zittere vor Angst, dass Usher sie einfach so rauswerfen könne. Angeblich fordert sie jetzt von dem R'n'B-Sänger, dass er sich um ein Ersatzzuhause kümmere. Usher sagt dazu bis heute nichts, nur, dass er ihr schon mehr als genug gezahlt habe.

Ohje, hoffen wir, dass sich die Beiden einigen - auch wenn das nur für die Kinder ist.

Themen