Anke Engelke beim Eurovision Song Contest

Sie moderiert die Show von der Reeperbahn aus

Anke Engelke ist erneut beim Eurovision Song Contest dabei. Sie wird die Show von der Reeperbahn in Hamburg aus moderieren. Die Bühne des NDRs lädt also am 26. Mai wieder zum „Public Viewing“ ein.

Comedy-Ausnahmetalent Anke Engelke hat es wieder geschafft. Die 46-Jährige überzeugte sowohl die Veranstalter als auch die Zuschauer, bereits im letzten Jahr. Damals fand der „Eurovison Song Contest“ in Deutschland statt. Die quirlige Anke haute einen Witz nach dem anderen heraus und durchstand die aufwendig inszenierte Show mit Bravour.

Für diese Arbeit wurde die in Montreal geborene Anke und ihre Co-Moderatoren Judith Rakers und Stefan Raab sogar mit dem „Deutschen Fernsehpreis“ ausgezeichnet.

Dieses Jahr soll sie nun die Live-Übertragung des "ESC" auf der NDR-Bühne auf der Reeperbahn moderieren. Laut der „eurovision.de“ freut sich Anke Engelke riesig: „Den ESC in Düsseldorf moderieren zu dürfen und im Folgejahr die deutschen Punkte von Hamburg nach Europa zu schicken - mehr geht nicht.“

„Das Erste“ überträgt das „ESC“-Finale in Baku am 26. Mai live um 21.00 Uhr. Ab 20.15 Uhr wird jedoch bereits gemeinsam auf die Übertragung eingestimmt – mit Anke auf der Reeperbahn.

Dann heißt es hoffentlich wieder „12 points pour l’Allemagne“!