David Beckham hält die Olympische Fackel

Er bringt die Flamme in die englische Heimat

Fußballstar David Beckham wurde eine große Ehre zu Teil: Er durfte am Freitag in Großbritannien das Feuer der olympischen Fackel entflammen lassen. Von jetzt an werden mehr als 8.000 Träger das Feuer über die gesamte Insel, inklusive Irland, führen.

David Beckham machte am vergangenen Freitag, 18.05., einen kleinen Abstecher in seine Heimat Großbritannien. Dort hatte er die Ehre, die olympische Fackel in die Flammen zu halten und somit die traditionelle Staffel, welche mitsamt dem brennenden olympischen Feuer durchgeführt wird, einzuläuten. Der Kurs beginnt in Cornwall und führt bis hin zu den Shetland Inseln in Schottland.

Zuvor begleitete der Fußballer den Weg der Flamme, um sie sicher nach England zu bringen – das ist eine Tradition. In Athen am Donnerstag, nach dem Empfang der Fackel, welcher mittels einer großen Zeremonie gefeiert wurde, nahm sich der 37-Jährige noch einmal Zeit mit einigen Fans zu sprechen und Fotos zu knipsen. Da kann sogar Gattin Victoria mächtig stolz auf ihren Mann sein....

"Die Ankunft des olympischen Feuers ist ein magischer Moment für jedes Gastgeberland. Es wird Millionen von Menschen in Großbritannien in einer unvergleichbaren Art und Weise verbinden“, so Olympia-Organisationschef Sebastian Coe stolz gegenüber den britischen Medien.

Die „Olympischen Spiele 2012“ werden vom 27. Juli bis zum 12. August stattfinden. Bleiben also noch knapp 70 Tage für den Marathon mit dem olympischen Feuer.