Terminator 3-Schauspieler Nick Stahl in Rehab eingewiesen

Erst vermisst jetzt in Rehab

Der vermisste "Terminator 3"-Star Nick Stahl ist wohlauf! Wie berichtet wird, hat er sich in eine Entzugsklinik begeben. Seine Familie ist froh, dass er noch am Leben ist.

Knapp eine Woche wurde "Terminator 3"-Schauspieler Nick Stahl, 32, vermisst und seine Frau Rose befürchtete schon, er sei nicht mehr am Leben. Jetzt kann Stahls Familie glücklicherweise aufatmen!

Wie berichtet wird, hat sich Stahl per E-Mail bei einem Freund gemeldet und Bescheid gegeben, dass es ihm gut geht. Die nächsten 30 Tage werde er aber nicht mehr erreichbar sein, da er professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und sich in eine Entzugsklinik begeben wird.

Rose sagte dem amerikanischen Nachrichtendienst "TMZ", sie hätte auch schon in der Klinik angerufen, um sicherzugehen, dass ihr Ehemann und Vater ihrer Tochter auch wirklich dort sei.

Eine Scheidung erwägt sie momentan nicht, sie sei einfach nur glücklich, dass es ihm gut geht und sie ihrem Kind endlilch mit Sicherheit sagen kann, dass Stahl tatsächlich noch lebt.

Bleibt nur zu hoffen, dass es dem einstigen Kinderstar bald auch wieder besser geht!