Geri Halliwell wird Jurorin bei X Factor

Der Job ist wohl nur von kurzer Dauer

Hmm, was sie davon wohl halten soll? Geri Halliwell dürfte sich über die Nachricht, dass sie in der britischen Ausgabe von "The X Factor" in der Jury sitzen soll, wohl freuen. Jedoch handelt es sich hierbei eher um einen Aushilfsjob. Sobald sich eine bessere Anwärterin auf den Job findet, soll die Sängerin wieder das Feld räumen.

Die Jury für die diesjährige Staffel des britischen Casting-Formats "The X Factor" scheint festzustehen - zumindest vorläufig. Lange Zeit gab es Spekulationen darüber, wer dieses Jahr als Juror über Englands beste Gesangstalente entscheiden darf, nachdem klar wurde, dass das Ex-Jurymitglied Kelly Rowland, 31, nicht wiederkehren würde.

Nun haben die Macher des Castingshow Ex-"Spice Girl" Geri Halliwell, 39, ins Boot holen können. Die Sängerin wird in der aktuellen Staffel zumindest zeitweise auf dem Jurystuhl Platz nehmen.

Die ersten Castings starten bereits am kommenden Mittwoch, 23. Mai, in Liverpool, und so war es höchste Zeit, für Ersatz zu sorgen. Eigentlich hatten sich die Produzenten von "X Factor" einen A-Promi für den Job der Jurorin gewünscht. Als sie diesen aber nicht fanden, entschieden sie Halliwell, die schon vor zwei Jahren als Gastjurorin in der Show zu sehen war, als vorläufiges Mitglied zu besetzen.

Ein Insider verriet: "Falls Geri Halliwell wirklich geeignet wäre, hätten man sie unbefristet unter Vertrag genommen. Es ist wirklich ein Durcheinander. X Factor ist die größte Show im britischen Fernsehen und hätte schon vor Monaten organisiert werden müssen."

Erst mal wird das englische Publikum also mit dem ehemaligen Ginger Spice vorliebnehmen müssen. Die 39-jährige Sängerin ist in dem Job bereits geübt. 2010 ist sie für Danii Minogue eingesprungen, als diese hochschwanger war. Außerdem in der Jury sitzen Gary Barlow, 41, Tulisa Contostavlos, 23, und Louis Walsh, 59.

Mal sehen, wie Geri ihren Job machen wird und ob sie das britische Publikum überzeugen kann. Vielleicht kann sie sich dann ja doch Hoffnungen auf einen dauerhaften Platz in der Jury machen.