Aaron Carter: Er verlässt die Entzugsklinik - VIEL ZU FRÜH!

Angeblich aus wichtigen Gründen... Dabei ist er noch lange nicht clean

Er ist und bleibt DAS Sorgenkind in Hollywood - Aaron Carter, 29. Der kleine Bruder von Nick Carter, 37,  macht seit Jahren nur Negativ-Schlagzeilen mit seiner Alkohol-, und Drogensucht. Jetzt hat er mal wieder einen Entzug vorzeitig abgebrochen.

Aaron Carter und die Drogen, ein niemals endendes Drama. Der US-Star hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit Alkohol-, und Drogenexzessen geschockt. Und Immer wieder hat er auch versucht von seinen Süchten los zu kommen – doch ohne Erfolg!

Der Tod seines Vaters, die Medikamentenüberdosis an der seine Schwester starb und der andauernde Druck der Öffentlichkeit - Aaron trieben mehrere persönliche Schicksalsschläge in die Arme von Alkohol und Drogen.  

Nach nur 2 Wochen verlässt er die Entzugsklinik

Auch seinen jüngsten Entzug musste der kleine Bruder von Ex-Backstreet Boys Star Nick Carter vorzeitig abbrechen – nach nur 2 Wochen! Erst Ende September gelobte er mit diesem Post auf Twitter Besserung und dass nur er der Einzige sei, der sein Leben verändern könne.

Familie und Freunde machten sich ernsthafte Sorgen um den Sänger und drängten ihn zu dem Schritt in die Entzugsklinik.

Die Behandlung, die ihm dort angeboten wurde, konnte nicht zu Ende gebracht werden, da er auf eigenen Wunsch den Entzug abbrach.

Entzugsabbruch - angeblich aus persönlichen Gründen

Sein Sprecher, Steve Honig, erklärte, dass Aaron die Therapie aus dringenden, persönlichen Gründen abbrach. Zudem kämen juristische Angelegenheiten hinzu, die ihn zu dem Schritt bewogen. Auf Details ist Honig nicht weiter eingegangen.

Bleibt abzuwarten, ob Aaron den Weg zurück in die Entzugsklinik findet oder ob es sich nur um eine Ausrede gehandelt hat...

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!