Abfuhr für die Bachelorette: "Ich würde dich auch nicht küssen wollen"

Jessica Paszka ging in der zweiten Folge auf Tuchfühlung und bekam prompt einen Korb

Trotz knisterndem Kamin und tiefen Blicken kassiert In der zweiten Nacht der Rosen schickt Jessica drei der Männer nach Hause: Jens, Michael und Martin mussten gehen. Beim Auf dem Segelboot wurde den

Gestern Abend, 21. Juni, ging es endlich richtig los bei der "Bachelorette" - mit den ersten Dates, heißem Sex-Talk und jeder Menge Peinlichkeiten. Denn beim romantischen Einzeldate mit Niklas musste Jessica Paszka, 27, eine herbe Abfuhr einstecken: Der Single-Mann wollte nicht bei ihr übernachten... Autsch!

Heiße Dates bei der "Bachelorette"

So langsam aber sicher wird es heiß bei der "Bachelorette". Und zwar nicht nur hinter den Kulissen - zwei der Kandidaten sollen sich ja miteinander vergnügt haben - sondern auch davor. Denn Jessica Paszka lud zehn Männer zum "Speeddating" auf eine romantische Burg ein und auch die ersten Einzeldates fanden statt. Eines davon konnte Schlagzeuger David, 27, ergattern, der unter den zehn "Speed-Datern" überzeugen konnte. Von Jessica Paszka war der Musiker dann völlig hin und weg: "Ich habe lange nicht mehr so eine schöne Frau gesehen. Das wird meine Frau, da gibt’s keine Diskussionen mehr!"

So weit, so gut, denn die Rosen-Lady war schon weiter auf ihrer Pirsch. Beim nächsten Einzeldate mit Niklas, 28, ging es nämlich in eine Schokoladenfabrik - und da wurde ordentlich genascht und gekichert. Bis Jessica das Lachen dann wohl im Halse stecken blieb. Denn obwohl sich die Bachelorette in seiner Nähe sichtlich wohlfühlt - "Du hast mir das Gefühl gegeben, dass du es hier wirklich ernst meinst. Das ist das Einzige, das für mich zählt." - schien die Sache für Niklas nicht ganz so hemmungslos zu sein. 

Eiskalte Abfuhr für Jessica Paszka?

Der "Bachelorette"-Boy schien vom spanischen Wein und vorm knisternden Kamin eher nervös zu sein und meint: "Bei dir hat man als Mann direkt das Bedürfnis, dich zu umarmen, dir eine Jacke zu geben. Weil du das Gesamtpaket hast." Naja, nicht gerade der beste Anmachspruch. Doch für Jessica hat's offensichtlich gereicht, denn die machte ihrem Auserwählten prompt ein heißes Angebot...

Würdest du mit mir die Nacht verbringen?

...und kassiert daraufhin eine glatte Abfuhr:

Nein, niemals! Ich würde dich auch nicht küssen wollen!

...Das dauert ganz lang bei mir," so der "Bachelorette"-Boy. Autsch! Doch Jessica bleibt cool und meint: "Das war auch nur ein kleiner Test". Ja ja, schon klar!

"50 Shades of Grey"-Date sorgt für Übelkeit

Beim nächsten Gruppendate ging's dann richtig rund. Denn für das Rendezvous à la "50 Shades of Grey" hieß es für Arnold, Manuel, Marco und Domenico "ab auf's Segelboot" - inklusive heftigem Seegang. Bei dem ständigen Auf und Ab wurde dem ein oder Anderen dann auch recht flau im Magen. Oder war Jessicas Sex-Talk schuld daran? Denn die versuchte den Kandidaten so manches Sex-Geheimnis zu entlocken, und verriet selber, dass sie einen starken Mann wie Christian Grey an ihrer Seite brauche. Dennoch ließ sie sich von ihrer "Mission", den Richtigen zu finden, nicht abbringen und schickte drei der "Bachelorette"-Boys in der zweiten Nacht der Rosen nach Hause. Jens, Michael und Martin waren ihr wohl nicht "stark" genug.

Die restlichen 14 Männer kämpfen dann am Mittwoch wieder um das Herz von "Bachelorette" Jessica Paszka, ab 20.15 Uhr auf RTL.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei