Adele: Macht sie die gefährlichste Diät der Welt?

"Kein vernünftiger Trainer würde das empfehlen"

Abnehmen wie Adele, 32? Lieber nicht! Experten warnen vor der einseitigen Hungerkur der Sängerin. Doch die scheint unverbesserlich...

SO viel hat Adele abgenommen

Selliere, rote Zwiebeln, Smoothies aus Rucola: Das landet seit einiger Zeit in Adeles Magen. Lecker schmecker geht anders! Doch die Sängerin erlaubt sich schon seit Monaten keine Kaloriensünde mehr. Sie hat ihren Ernährungsplan komplett nach der umstrittenen Sirtfood-Diät ausgerichtet, die hauptsächlich pflanzliche Lebensmittel vorschreibt. Diese sollen das körpereigene Fettverbrennungs-Protein Sirtuin boosten. 

Hokuspokus. Denn höchstwahrscheinlich hat Adele allein durch die (zu) geringe Kalorienzufuhr bislang 50 Kilo abgespeckt. 

Adele präsentiert stolz ihren erschlankten Körper 

An ihrem Geburtstag am 5. Mai postete die Grammy-Gewinnerin ein aktuelles Foto, auf dem sie selbstbewusst ihre neue Figur präsentierte. Ihr Gesicht wirkt eingefallen, eine dicke Make-up-Schicht kaschiert ihren fahlen Teint.

 

 

Kein Wunder, denn Mangelernährung scheint hier programmiert. Zumal Adele trotz Hungerkur noch exzessiv Sport betreibt. 

Mehr zu Adele: 

 

 

 

5 Gründe, warum die Sirtfood-Diät gefährlich ist 

1. 1.000 Kalorien sind viel zu wenig

Die normalgewichtige Durchschnittsfrau hat einen täglichen Kalorienbedarf von etwa 2.000. Um trotz Diät genug Energie zu haben, empfehlen Ernährungswissenschaftler mindestens 1.200 bis 1.400 Kalorien am Tag.

2. Man darf Alkohol trinken

Bei der Sirtfood-Diät ist Rotwein erlaubt. Für Experten ein Unding! Denn Alkohol hat viele Kalorien, aber keinen Nährwert und regt zudem noch den Appetit an.

3. Mangel-Erscheinungen

Nimmt man über längere Zeit so wenig Kalorien wie Adele zu sich, kann der Bedarf an Proteinen und Mikronährstoffen kaum gedeckt werden. Die Folge: Man wird müde, antriebslos und baut Muskeln ab.

4. Schwere gesundheitliche Schäden

Müdigkeit und brüchige Haare sind die geringsten Konsequenzen dieser Hungerkur. Im schlimmsten Fall kommt es zu ernsthaften Herz-Kreislauf-Problemen, das Risiko für Knochenbrüche steigt.

5. Keine Beweise

Warum man sich nicht mit der Sirtfood-Diät quälen sollte? Die Wirkung von Sirtuin auf die Fettverbrennung ist wissenschaftlich nicht einmal belegt.

Fans sorgen sich um Adele

"Kein vernünftiger Trainer würde das empfehlen", schimpft Fitness-Bloggerin Alice Liveing und schießt damit böse gegen Adeles Personal Trainerin Camila Goodies. Die verriet nämlich – nicht ohne Stolz – in einer TV-Show, dass ihre Promi-Kundin dem Diät-Programm mittlerweile regelrecht verfallen sei.

 

 

Das kann in schweren Essstörungen und gesundheitlichen Problemen enden,

ätzt Alice weiter. Sie selbst würde niemals die Gesundheit ihrer eigenen VIP-Kunden aufs Spiel setzen, um sich mit fragwürdigen Diäten zu profilieren.

 

 

Und auch Adeles Fans machen sich Sorgen um ihr Idol: "Du bist viel zu dürr" und: "Übertreib es nicht", schreiben sie auf Instagram.

                                                                                      Text: Julia Dreblow

Wie gefällt dir Adeles Body-Transformation?

%
0
%
0
Themen