Affären-Gerüchte! Kaley Cuoco und Johnny Galecki beziehen Stellung

Die Stars aus "The Big Bang Theory" reden auf Instagram Klartext nach Cuocos Ehe-Aus

Auf Instagram beziehen Kaley Cuoco und John Galecki Stellung zu den Gerüchten. Kaley Cuoco sah sich nach der Trennung fiesen Gerüchten ausgesetzt. In ihrem Statement auf Instagram verweist Kaley Cuoco darauf, dass Nach der Trennung von Ryan Sweeting hielten sich hartnäckig Gerüchte über die Gründe.
 

Es war die Schock-Nachricht als herauskam, dass Kaley Cuoco, 29, sich von ihrem Ehemann Ryan Sweeting, 28, getrennt hat. Schnell begann die Gerüchteküche zu brodeln, ob denn „The Big Bang Theory“-Co-Star Johnny Galecki, 40, der Trennungsgrund für das Ehe-Aus sein könnte. Zu diesen Gerüchten beziehen die beiden nun endlich Stellung.

 

Statement auf Instagram

Die Frage danach, ob der 40-Jährige der wahre Grund für die Trennung von Kaley Cuoco und Ryan Sweeting gewesen war, blieb bisher unbeantwortet. Die Spekulationen, dass Kaley mit ihrem Serienkollegen aus "The Big Bang Theory" angebandelt haben könnte nachdem sie sich von Ryan Sweeting getrennt hatte, hielten sich hartnäckig. 

Man ging sogar davon aus, dass der 40-jährige Schauspielkollege der Grund für die Trennung sei. Die fiesen Gerüchte kamen schnell auf, denn immerhin waren die schöne Blondine und Galecki bereits vor Jahren ein Paar gewesen. Doch Kaley lässt das nicht auf sich sitzen. Auf Instagram lässt sie ausrichten:

Es tut mir leid, euch zu enttäuschen, aber wir sind keine Ehezerstörer oder heimliche Liebhaber. Johnny und ich sind einfach nur die besten Kumpels – 'Leonard' und 'Penny' müssen euch reichen!

Dabei bezieht sich die 29-Jährige auf ihre Serien-Alter-Egos aus "TBBT". 

Gute Freunde kann niemand trennen

Auf Johnny Galeckis Profil, findet man ein ähnliches Bild mit gleicher Aussage:

Keine Skandale, Ehezerstörer oder Schwangerschaften hier! Einfach nur echte Freundschaft!

 

 

Da haben sich die beiden aber Mühe gegeben, jegliche Gerüchte in den Wind zu schlagen.

Seht hier ein Video zum Thema: