Willi Herren (†45): Tochter Alessia meldet sich zurück – mit bewegenden Worten

"Kann nicht realisieren, dass mein Vater nicht mehr lebt"

Erstmals nach dem Tod von Willi Herren (†45) meldet sich Alessia Herren wieder persönlich im Netz zu Wort - und zeigt sich dabei so stark wie nie!

Alessia Herren: Nachricht nach Tod von Willi Herren (†45) 

Vor knapp einer Woche änderte sich das Leben von Alessia Herren schlagartig: Am 20. April wurde ihr Vater, der Schauspiler und Reality-TV-Star Willi Herren, leblos in seiner Kölner Wohnung aufgefunden, wie die "Bild" unter Berufung auf die Kölner Polizei zuerst berichtete. Die Nachricht über den frühen Tod des "Promis unter Palmen"-Darstellers verbreitete sich wie ein Lauffeuer und versetzte Promi-Kollegen und Fans in Schockstarre.

Wie es Willi Herren Familie, vor allem aber seiner Ehefrau Jasmin Herren und seinen beiden Kindern Stefano und Alessia Herren, derzeit ergehen mag, ließ sich lange Zeit nur erahnen. Nach und nach brach Willi Herrens Familie dann aber ihr Schweigen und äußerte sich mit emotionalen Statements und Erinnerungsbildern im Netz zum Tod des Reality-Stars.

Mehr zu Willi Herren (†45) liest du hier:

 

Willi Herren: Tochter Alessia Herren schaut nach vorne

Jetzt, sieben Tage nach dem Tod ihres Vaters, zeigte sich Alessia Herren erstmals wieder vor der Kamera. In ihrer Story gab die 19-Jährige ihren Followern ein Update darüber, wie es ihr derzeit ergeht. Dabei wirkte die ehemalige "Promi Big Brother"-Kandidatin relativ gefasst und verriet, dass sie den Tod ihres Vaters zwar immer noch nicht realisiert habe, trotz des schrecklichen Schicksalsschlag aber nach vorne schauen wolle:

Die meist gestellte Frage von euch, ist natürlich, wie es mir geht. Jetzt in der momentanen Lage geht es mir natürlich nicht gut. Genau heute vor einer Woche habe ich meinen Vater verloren, er ist leider von uns gegangen und ich sage euch, wie es ist, ich kann es ehrlich nicht realisieren, dass mein Vater wirklich nicht mehr lebt. Ich glaube halt immer noch dran, dass es irgendwie zurückkommt. Ich glaube, ich werde es erst dann begreifen, wenn die Beerdigung stattfindet. Und ja, das Leben muss aber leider weitergehen. (…) Mir könnte es besser gehen, aber das Leben geht weiter. Ich muss stark bleiben, ich bin ein starkes Mädchen.

Auch einigen Usern, die Alessia Herren für ihren Schritt, so kurz nach dem Tod ihres Vaters wieder im Netz aktiv zu sein, kritisierte, machte sie eine deutliche Ansage! In ihren Augen sei es unmöglich, dass ihr fremde Leute vorschreiben würden, wie sie sie zu trauern habe. Jeder Mensch gehe anders mit seiner Trauer um und sie sei sich sicher, dass ihr Papa Willi Herren vor allem eines gewollt hätte: Dass sie glücklich ist und weitermacht.

Wir wünschen Alessia Herren und allen Angehörigen von Willi Herren viel Kraft.