Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Alissa Harouat: Lebensbedrohliche Hirnblutungen!

Die Ex-Bachelor-Kandidatin wäre nach einem Unfall beinahe gestorben

Fünf Jahre nach ihrer Teilnahme beim Bachelor schockt Alissa Harouat, 30, die Gewinnerin der dritten Staffel, jetzt mit einer überraschenden Beichte: Vor zwei Jahren konnte sie nach einem verheerenden Sturz dem Tod nur knapp entrinnen …

Alissa Harouat in Lebensgefahr

Auch wenn Alissa Harouat 2013 die letzte Rose von Jan Kralitschka, 41, bekam, scheiterte die Beziehung des TV-Paares bereits nach wenigen Tagen. Mittlerweile hat die 30-Jährige mit ihrem Freund Malte endlich den Mann für’s Leben gefunden und die beiden erwarten sogar ihr erstes Kind.

Vor zwei Jahren noch schien ein so glückliches Leben, wie es das TV-Sternchen jetzt hat, völlig unvorstellbar. Im Mai 2016 erlitt Alissa einen schweren Schicksalsschlag, als sie beim Inlineskaten auf einem Feldweg stürzte und sich eine schwere Kopfverletzung zuzog. Per Hubschrauber wurde sie ins Krankenhaus geflogen, schwebte in Lebensgefahr:

Ich selbst kann mich an nichts erinnern. Mein damaliger Freund sagte mir später, dass ich bewusstlos auf dem Asphalt lag und aus dem linken Ohr blutete,

verriet Alissa jetzt gegenüber der „Closer“.

Ich musste das Laufen und Greifen neu lernen

Vor Ort dann die krasse Diagnose:

Ich hatte schwere Kopfverletzungen, frontobasale Hirnblutungen, ein Hirnempyem und eine Felsenbeinfraktur. Durch die schweren Hirnschäden musste ich vieles neu lernen: Laufen und Greifen zum Beispiel. Meine linke Körperhälfte war taub, wie nach einem Schlaganfall.

Die Ärzte rechneten nach dem Unfall mit dem Schlimmsten und sagten Alissa sogar, dass sie für den Rest ihres Lebens ein Pflegefall bleiben würde.

Ein Unglück kommt selten allein

Als Alissa nach ihrem Sturz bereits völlig am Boden ist, scheitert auch noch ihre damalige Beziehung. Keine einfache Zeit für die ehemalige Bachelor-Kandidatin. Doch sie gibt sich nicht auf und kämpft sich ins Leben zurück. Heute könnte Alissa mit der bevorstehenden Geburt ihrer Tochter und Traummann Malte an ihrer Seite nicht glücklicher sein.

Gleichzeitig kämpft die werdende Mutter aber auch heute noch mit den Folgen ihrer Verletzungen:

Es gibt Tage, an denen ich Buchstaben oder ganze Wörter beim Schreiben vergesse. Auch mein Kurzzeitgedächtnis arbeitet nicht mehr so gut. Oft kann ich mich an Dinge, die mir gerade erzählt wurden, nicht mehr erinnern.

Doch die Vorfreude auf das Baby mache solche Momente einfacher, wie Alissa weiter verrät.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News