"Alles was zählt"-Ania Niedieck: "Hatte sechs Fehlgeburten"

Traurige Beichte der Isabelle-Reichenbach-Darstellerin

Gerade erst kehrte Ania Niedieck, 36, nach ihrer Baby-Pause ans Set von "Alles was zählt" zurück, da spricht sie jetzt über die wahrscheinlich schlimmsten Momente ihres Lebens.

Ania Niedieck spricht über ihre Schicksalsschläge

Vor knapp einem Jahr mussten sich die "Alles was zählt"-Fans erneut von Ania Niedieck verabschieden: Die 35-Jährige verließ die Daily-Soap, um sich voll und ganz auf die Geburt ihrer zweiten Tochter Paula zu konzentrieren. Mittlerweile hat die beliebte Schauspielerin ihren Mutterschutz beendet und steht wieder täglich für ihre Rolle der intriganten Isabelle Reichenbach vor der Kamera.

Was allerdings niemand wusste: Ania Niedieck und ihr Ehemann Chris mussten in der Vergangenheit schwere Schicksalsschläge verkraften: Im März 2018 verlor Ania völlig unerwartet ihre Mutter: "Es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Am 7.3.2018, ausgerechnet dem Geburtstag von meinem Mann, kam der Anruf, dass sie verstorben ist. Ganz plötzlich und unerwartet", offenbart die 36-Jährige im Interview mit "Bunte".

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

 

 

"Ich habe einfach nur funktioniert"

Die "Alles was zählt“-Darstellerin habe sich nicht von ihrer geliebten Mutter verabschieden können und auch ihr zweites Enkelkind durfte sie nicht kennenlernen. Dabei habe ihre Mutter sie in den letzten Jahren in vielen, schweren Lebenssituationen begleitet:

Sie hat viele Schwangerschaften mit mir durchgemacht. Ich hatte sechs Fehlgeburten. Mein Leben ist manchmal wie in einer Seifenoper gewesen. Im Nachhinein frage ich mich, wie ich das alles geschafft habe - neben den Dreharbeiten. Mehrere Jahre lange habe ich einfach nur funktioniert. Aber wenn ich keine Aufgabe gehabt hätte, wäre ich daran zerbrochen,

so die offenen wie emotionalen Worte der Schauspielerin.

Fehlgebut am "Alles was zählt"-Set

Besonders tragisch: Mehr als eine Fehlgeburt erlitt Ania Niedieck sogar während der "Alles was zählt"-Dreharbeiten:

Ich kann mich an einen Moment nach Charlottes Geburt erinnern. Ich war so glücklich, erneut schwanger zu sein. Ich habe gerade gedreht, stand in einer Szene und habe plötzlich gemerkt, wie ich Blut verliere. Dann kam das 'Achtung und Bitte!‘ Ich habe versucht, den Kopf auszuschalten und die Szene hinter mich zu bringen, damit ich mich danach um mich kümmern kann. Und das war nicht die einzige Situation, in der ich bei der Arbeit gemerkt habe, dass die Schwangerschaft vorbei ist.

 

 

 

Mittlerweile sind Ania und ihr Mann zweifache Eltern, womit die Familienplanung für die kleine Familie abgeschlossen sei: "Um es mit den Worten von Heidi Klum zu sagen: 'Der Backofen ist zu‘“, machte die 35-Jährige vor einiger Zeit im Interview mit RTL deutlich. Die "Alles was zählt"-Fans dürfen sich also darüber freuen, sich in naher Zukunft nicht noch einmal von der beliebten Darstellerin verabschieden zu müssen.

"Alles was zählt" läuft montags bis freitags um 19:05 Uhr bei RTL und jederzeit bei TVNOW.

Bist du Fan von Ania Niedieck?

%
0
%
0