Alphonso Williams: Bittere Aktion nach seinem Tod

Sein Grab wurde beschädigt

Erst im Oktober 2019 mussten sich Familie und Freunde von Sänger Alphonso Williams (†57) verabschieden. Doch die ewige Ruhe scheint ihm nicht gegönnt zu sein ...

Alphonso Williams: Schwerer Abschied für seine Familie

Vor einigen Monaten starb Alphonso WIlliams völlig überraschend an den Folgen seiner Krebs-Erkrankung. Für seine Frau und seine Kinder war der Abschied von dem gerade einmal 57-Jährigen, der so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde, nicht einfach.

Doch von dem Schock in Ruhe erholen, kann sich Alphonsos Familie wohl nicht. Täglich besucht sie das Grab, bringt Andenken und Dekorationen mit und pflegt die Anlage, so gut es geht. Blöd nur, wenn nicht alle Besucher so viel Umsicht an Alphonsos letzter Ruhestätte zeigen ...

Mehr zum traurigen Tod von Alphonso Williams:

 

 

Alphonso Williams: Sein Grab wird zerstört

Besonders Alphonsos Kindern scheint die Pflege des Grabes ihres Papas am Herzen zu liegen. Der öffentlich zugängliche Platz bedeutet offenbar viel Arbeit. "Wir sind erfreut darüber, dass ihr Papa so häufig besucht. Der Rasen vor dem Grab hat kaum eine Chance nachzuwachsen, da so viele liebe Menschen sich davor aufhalten", schreiben die Kinder des DSDS-Siegers bei "Facebook".

Das zertretene Gras scheint der Familie nichts auszumachen. Was sie jedoch verletzt, seien die Aktionen einiger Besucher, die den Ort absichtlich beschädigen und Gegenstände von Alphonsos Grab klauen:

Wir geben uns sehr viel Mühe damit, das Grab für Papa herzurichten, weshalb es uns das Herz bricht, wenn etwas am nächsten Tag fehlt oder kaputtgemacht wurde!

Deko sei bereits von dem Grab entwendet worden und der Stein wurde sogar zerkratzt. Offensichtlich verhalten sich einige Besucher fast täglich respektlos und hinterlassen der trauernden Familie viel Arbeit ...

Kannst du die Empörung von Alphonso Williams' Familie verstehen?

%
0
%
0