Alyssa Milano: "Ich stille meine Tochter bis sie sechs ist"

"Charmed"-Star wütet gegen Kritiker von öffentlichem "Breastfeeding"

Öffentliches Stillen ist auch heute noch ein hitzig diskutiertes Thema. Alyssa Milano macht sich dafür stark.  Die Mutter von zwei Kindern - hier mit Ehemann Dave Bugliari - kann nicht verstehen, dass sich so viele Menschen daran stoßen.  In ihrem neuesten Interview kritisiert Milano, dass Brüste immer sexualisiert würden. 

Alyssa Milano, 42, ist nicht nur stolze Mutter zweier entzückender Kinder, sondern auch vehemente Verfechterin öffentlichen Stillens. Doch die offenherzigen "Breastfeeding"-Aufnahmen auf dem Instagram-Profil des "Charmed - Zauberhafte Schwestern"-Stars rufen viele Kritiker auf den Plan. Zu viel für die hübsche Schauspielerin, die sich jetzt in einem Interview mit einer provokanten Aussage zur Wehr setzt ...

Alyssa Milano schießt zurück

So natürlich und essenziell es für Frauen ist, ihrem Baby die Brust zu geben, so verpönt ist es teilweise auch heute noch - und das in Zeiten von Nackt-TV-Shows wie "Adam sucht Eva" und übersexter Werbung. Etwas, das Schauspielerin Alyssa Milano nicht akzeptieren will und kann. Die Mutter von Sohn Milo, 4, und Tochter Elizabella, 1, macht sich dafür stark, dass öffentliches Stillen endlich gesellschaftlich akzeptiert wird. Das dokumentieren ihre zahlreichen Aufnahmen auf Instagram, auf denen sie dabei zu sehen ist, wie sie ihrer kleinen Elizabella Milch gibt. 

Erst vor wenigen Wochen gratulierte sie ihrer Tochter mit einem Still-Bild zum Geburtstag:

 

 

Doch regelmäßig rufen solcherlei intime Schnappschüsse der Serien-Darstellerin auch Gegner auf den Plan, die der Meinung sind, Stillen sei etwas, das man hinter verschlossenen Türen ausüben sollte. 

"Ich stille meine Tochter bis sie sechs Jahre alt ist"

Eine Tatsache, die Milano wütend macht. Im Gespräch mit "Entertainment Tonight" erklärt sie:

Ich glaube vielen Menschen fällt es leichter, Brüste zu sexualisieren, statt sie als das zu sehen, wofür sie gemacht wurden: um einen anderen Menschen zu ernähren.

Dass Miley Cyrus hingegen gefühlt täglich ihre Nippel in die Kamera halte und das als angemessen betrachtet würde, sei für die 42-Jährige völlig unverständlich. Trotzig und mit einem Lächeln auf den Lippen erklärte Alyssa Milano: "Ich stille meine Tochter bis sie sechs Jahre alt ist."

Na, ob diese nachvollziehbare, aber provokative Aussage ihre Gegner verstummen lässt?

Hier siehst du das Interview: