AMAs 2015: Jared Leto ehrt Opfer von Paris in emotionaler Rede

Er selbst war vor einem halben Jahr im Club „Bataclan“ aufgetreten

Auch über eine Woche nach den schrecklichen Terror-Attentaten in Paris, in der Nacht vom 13. auf den 14. November, ist die Angst und die Betroffenheit auf der ganzen Welt noch immer groß. Die tragischen Ereignisse überschatteten auch die American Music Awards 2015, die am Sonntag, 22. November, in Los Angeles verliehen worden sind. Jared Leto, 43, nutzte seinen Moment auf der Bühne, um die Opfer von Paris in einer emotionalen Rede zu ehren.

Jared hätte selbst Opfer werden können

Eine Serie von Terror-Attentaten in Paris haben die Welt für immer verändert. 129 unschuldige Menschen sind gestorben und weitere 7 Milliarden werden für immer verängstigt aufgrund dieser schrecklichen und sinnlosen Tragödie sein.

Jared Leto war es ein großes Anliegen, bei den AMAs 2015 den vielen Toten der Anschläge in Paris zu gedenken und diese zu ehren. Was viele bis dato nicht wussten: Er selbst trat nur ein halbes Jahr zuvor in dem Club „Bataclan“ auf, in dem sich sieben Monate später ein Blutbad ereignete.

Anfang des Jahres plante meine Band eine Tour durch Europa und wir suchten nach einem guten Grund, um in einer unserer liebsten Städte auf der Welt Halt zu machen: Paris. Wir spielten eine spontane Show an einem Ort, der sich ‚The Bataclan‘ nannte. Es war wunderschön, friedlich und unvergesslich. Was für einen Unterschied nur ein Tag macht. Sieben Monate später, am Abend des 13. November 2015, war derselbe Ort unter Belagerung.

Jared glaubt an Frieden auf der Welt

Heute Nacht ehren wir die Opfer der unvorstellbaren Gewalt, die in Paris und auf der ganzen Welt stattgefunden hat. Frankreich ist wichtig. Russland ist wichtig, Syrien ist wichtig, Mali ist wichtig, die Vereinigten Staaten sind wichtig. Die ganze Welt ist wichtig und Frieden ist möglich.

Hier könnt ihr euch die komplette bewegende Rede von Jared Leto ansehen: