Amber Heard: Neue Fotos zeigen schreckliche Verletzungen

Die Schauspielerin erhebt gegen Noch-Ehemann Johnny Depp schwere Gewalt-Vorwürfe

Amber Heard soll körperlich und seelisch von ihrem Noch-Ehemann misshandelt worden sein.  Nicht nur diese Aufnahme soll beweisen, dass Johnny Depp seine Frau verletzt hat. Amber Heard reichte nach 15 Monaten Ehe die Scheidung von Depp ein. 

Die Schlammschlacht zwischen Amber Heard, 30, und Johnny Depp, 52, ist längst in vollem Gange. Die "Magic Mike 2"-Darstellerin wirft dem Hollywood-Star vor, sie psychisch und physisch misshandelt zu haben. Ob ihre Anschuldigungen durch die neu aufgetauchten Fotos ihrer Blutergüsse und Schürfwunden neue Nahrung bekommen? 

Amber Heard schwer gezeichnet

Amber Heard spielte der US-"People" jetzt offenbar neue Aufnahmen zu, auf denen die Schwere ihrer Verletzungen - angeblich verursacht durch Noch-Ehemann Johnny Depp - noch einmal deutlich wird. Das sonst so makellose Gesicht der Schauspielerin zieren ein blaues Auge, rote Schrammen und ein Cut an der Lippe. 

Ob der Hollywood-Star tatsächlich im Zorn Hand an seine eigene Frau gelegt und sie körperlich misshandelt hat? Angeblich soll laut Heard sogar eine Hand-Verletzung des "Fluch des Karibik"-Star im vergangenen Jahr aus eben einem solchen Übergriff auf sie entstanden sein.

Johnny Depp: Dreh-Unfall wegen Ehe-Streit?

Gegenüber "ET" enthüllte Heard, der Schauspieler habe sich verletzt, weil er während eines Streits mit ihr im März 2015 in Australien gegen eine Wand geschlagen hatte. Aufgrund der daraus resultierenden Beeinträchtigung der rechten Hand, mussten die Dreharbeiten zu "Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales" für über einen Monat unterbrochen werden.

"Ich lebe in ständiger Angst"

Aktuell scheinen die Anschuldigungen gegen Johnny Depp kein Ende zu finden. Nachdem Amber Heard am vergangenen Dienstag, 31. Mai, eine Klage wegen häuslicher Gewalt gegen ihren Ehemann eingereicht hatte, ermittelt nun die Polizei von Los Angeles gegen Depp. Bereits einige Tage zuvor, am 21. Mai, war die Polizei wegen eines Streits zum Anwesen des Paares gerufen worden. Damals hatte die Schauspielerin jedoch keine Anzeige erstattet.

Sprecher der Polizeibehörde erklärten in der vergangenen Woche gegenüber "Variety", dass es keinen Hinweis auf einen Angriff gegeben habe. Kurz darauf behauptete Heard jedoch, Depp habe sie am gleichen Abend mit einem Handy beworfen und dabei ihre Wange und ein Auge verletzt, während er betrunken und auf Drogen war.

Ich lebe in ständiger Angst, dass Johnny unangekündigt [zu unserem Haus] zurückkehrt und mich terrorisiert, physisch und emotional,

äußerte sich die Schauspielerin in ihrer Klage. Sie hatte am vergangenen Freitag eine einstweilige Verfügung über 100 Tage gegen Depp erreicht. "Ich habe große Angst um meine Sicherheit und vor Johnny", erklärte Heard während ihrer Aussage.

Wer lügt, wer sagt die Wahrheit? Das lässt sich in der Scheidungsschlacht zwischen dem Ex-Paar, das nach nur 15 Monaten Ehe getrennte Wege geht, längst nicht mehr von außen feststellen. Ein Richter wird darüber entscheiden, ob den Vorwürfen der 30-Jährigen stattgegeben wird und inwieweit ihr Teile seines 400-Millionen-Dollar-Vermögens zugesprochen werden.

Video: Amber Heard - Einstweilige Verfügung