Andrea Berg: „Je älter man wird, desto mehr geht irgendwann der äußere Lack ab“

Die Schlagersängerin über ihre große Liebe und das Älterwerden

Andrea Berg, 53, hat Chartgeschichte geschrieben, Rekorde gebrochen und mehr Tonträger verkauft als die meisten Kollegen. Berufliche Wünsche hat sie keine mehr und auch privat ist sie angekommen. Im exklusiven Interview mit der IN erzählt sie über ihr Privatleben und wie es ist, älter zu werden.

Andrea Berg ist angekommen

Über die Ehe mit dem 53-jährigen Ulrich Ferber schwärmt die Schlager-Queen:

Wir respektieren uns, lassen uns unsere Freiheiten, aber halten auch immer zusammen und genießen jeden Moment.

Keine Angst vor dem Älterwerden

Außerdem liebt er mich mit all meinen Fehlern und Fältchen – er mag mich um meiner selbst willen,

ergänzt die Rothaarige.

„Optik ist nicht alles“

Für ihre weiblichen Fans hat sie auch noch ein paar Liebestipps in petto: „Je älter man wird, desto mehr geht irgendwann der äußere Lack ab. Es geht im Leben um mehr als nur Optik. Nehmt euch Zeit füreinander, für Gespräche, lange Spaziergänge, ein gutes Glas Wein.“

Das ganze Interview mit Andrea Berg lest ihr in der neuen IN, ab Donnerstag, 9. Juni, im Handel.